Gesprächstechniken

Lerninhalte:

Wann ist Gesprächsführung erfolgreich? Welches Handwerkszeug brauche ich?

Erfahren Sie Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung.

Non Verbale Aspekte: Körpersprache, Stimme und Prosodie.

Techniken und Strategien erfolgreicher Gesprächsführung.

Führung: Konstruktive und partnerschaftliche Gespräche.

Sicherer Einsatz von Lob und Kritik.

Individuell mit verschieden „tickenden“ Menschen kommunizieren.

 

Zielgruppe:

Personal- und Fachverantwortliche aller Hierarchieebenen, Start-Up Unternehmer, Ein- und Verkäufer

 

Teilnehmerzahl:

min 4 – max 20

 

Systematik:

Erkenne die Lüge – Methodisch die Wahrheit erkennen

Die Lüge zu entlarven ist einfacher als man denkt. Auch, wenn wir meinen, wir könnten Lügen gut erkennen, wir können es nicht besonders. Zumindest nicht ohne Übungen.

Warum soll das wichtig sein, Lügen zu erkennen? Menschen erzählen täglich viele kleine Lügen. Aber macht es Sinn zu wissen, ob der Lieferant wirklich pünktlich liefert, der Gebrauchtwagen wirklich unfallfrei ist, oder der Ehepartner treu ist, oder Geschäftspartner einen nicht übers Ohr zieht?

Teilnehmer lernen die anhand der Emotionsmuster von Paul Ekman, welche kultur- und rassenübergreifende Grundmuster existieren. Dabei wird dargestellt wie das Zusammenspiel von Mimik, Gestik und Augenbewegungen dem Gegenüber verraten, ob der Verkäufer übertreibt, der Politiker lügt, der Ehepartner eine Notlüge vorträgt oder der Pokerspieler blufft. Durch spezielle Übungen werden Sie Ihre individuelle Beobachtungsgabe sensibilisieren. Teilnehmer lernen die Zeichen, wie Mimik, Stimmlage, Sprachmuster und Microbewegungen genauer zu lesen und verbessern deutlich (!) Ihre (untrainierte 50%) Trefferquote und erkennen die Wahrheit oder die Lüge.

 

Die Ansätze stammen aus dem Profiling und können auf alle wichtigen Bereiche übertragen werden.

Einstieg in die neue Führungsrolle oder -ebene

Kursteilnehmer erlernen ein neues Rollenverständnis. Teilnehmer lernen sich im Spannungsfeld der Interessen von Chefs und Mitarbeitern zu behaupten. Teilnehmer entwickeln und stärken ihre Führungskompetenz und lernen wirkungsvolle Methoden kennen und anwenden. Ergebnis dieses Seminars ist eine Standortanalyse. Welche Kompetenzen sind bereits vorhanden und an welcher Stelle kann man noch Potentiale realisieren.

Teilnehmern wird ein erster Einblick in die systemische Teamentwicklung gegeben.

 

Zielgruppe:

Menschen, die erstmals eine Führungsposition bekleiden, oder solche die eine neue Herausforderung übernehmen.

 

Teilnehmeranzahl:

mind. 6 max. 12 Teilnehmer.

 

Systematik:

Change Management I Agilität

Agile Managementmethoden erfordern einen modernen Führungsstil. Es gilt die Veränderungsintelligenz aller Mitarbeiter zu nutzen, will man in einem dynamischen Umfeld bestehen. Dieses Seminar adressiert die Herausforderungen auf mehreren Ebenen. Mittleres Management und Mitarbeiter stehen vor unterschiedlichen Herausforderungen bei Change Projekten. Deshalb werden in diesem Workshop sowohl Themen auf der Ebene des Middle Managements, als auch auf der Mitarbeiterebene adressiert.

Führungskräfte erhalten Methoden ihre innere Haltung für agile Organisationsmethoden zu öffnen und Verantwortung abzugeben. Mitarbeitern werden unterstützt ihre erweiterte Entscheidungsverantwortung anzunehmen. In Kombination erhöht sich die Aussicht Veränderungsprojekte erfolgreich umzusetzen.

Sie erlernen in der Praxis bewährte Methoden und Interventionen und sind in der Lage sie situationsgerecht einzusetzen.

Sie erfahren, wo sie im Vorfeld ansetzen können, damit Veränderungen gelingen.

 

Zielgruppe:

Unternehmer, Projektleiter und -mitarbeiter, Unternehmen, die die Digitalisierung problemlos vorantreiben wollen.

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 – maximal 12 Teilnehmer.

 

Systematik:

 

Trading Simulator I (Einstiegs-Workshop)

„If you fail to prepare, you prepair to fail!“

 

Menschen mit verantwortungsvollen Aufgaben, wie z. B. Piloten oder Spezialkräfte, lernen in einem Simulator mit stressigen Situationen umzugehen. Sie lernen im Simulator, dass sie es schaffen schwierige Situationen zu meisten, indem sie in einem sicheren Umfeld Handlungen einüben. Es geht darum sich Routinen zu erarbeiten, die helfen Stress besser zu bewältigen (aka Resilienter zu werden).

Die überwiegende Mehrheit der privaten und institutionellen Händler „übt“ direkt mit echtem Geld. Sie handeln ohne professionelle Trainer, der Ihnen auf Augenhöhe begegnet und der ihnen ihren Blinden Fleck ins Bewusstsein rückt. Folge:  Day- und Swingtrader verlieren unnötig Geld am Markt.

In diesem Seminar lernen Sie am Simulator mit historischen, echten Tick-Daten „Herr der Dinge“ zu werden“ und eine Notfall-Prozedur abspulen zu können, die Sie Stressresistenter und Ihnen Sicherheit gibt.

Untrainiert und unvorbereitet, zahlen Trader aufgrund erziehungsbedingter Verhaltensprobleme teuer in den Markt ein. Bei manchen lösen erratischen Markt-Phasen und hohe Volatilität das eigene Fehlverhalten aus. Bei anderen sind es Seitwärtsphasen, oder unklare Situationen, die sie stressen. Im kleinen Kreis werden Ihre individuellen Auslöser im ersten Schritt klar herausgestellt und bewusst gemacht.

Der Fokus dieses Workshops liegt darin Teilnehmer bewusst zu machen, wie es sich und sein System weiterentwickeln sollte.

Lernen Sie in diesem Seminar, individuell auf Sie abgestimmte professionellen Methoden und Techniken, um gelassen und zuversichtlich zu bleiben.

Am Ende lernen Sie Ihr System durchzuhandeln. Sie verbessern Ihre Stressresistenz und können auch in schwierigen Phasen besser und besser reagieren.

Wissenschaftlich gesprochen: Im Gehirn werden Blockaden und Ängste dauerhaft gelöscht. Du verlernst das Misslingen und lernst das Gelingen!

„No more guru-hopping!“ Verinnerliche das Prinzip des Gewinnens.

Trading-Simulator II (Intensiv-Workshop)

„If you fail to prepare, you prepair to fail!“

 

Menschen mit verantwortungsvollen Aufgaben, wie z.B. Piloten oder Spezialkräfte, lernen in einem Simulator, wie sie mit schwierigen Situationen umgehen. Sie lernen im Simulator, dass sie es schaffen schwierige Situationen zu meisten, indem sie in einem sicheren Umfeld Handlungen einüben. Es geht darum sich Routinen zu erarbeiten, die helfen Stress besser zu bewältigen (aka Resilienter zu werden).

Aber die überwiegende Mehrheit der privaten und institutionellen Händler „übt“ ohne professionelle Trainer, der Ihnen auf Augenhöhe begegnet und ihnen ihren Blinden Fleck bewusst macht. Folge: sie verlieren Sie unnötig Geld am Markt.

In diesem Seminar lernen Sie am Simulator mit historischen, also echten, Tick-Daten „Herr der Dinge“ zu werden“.

Untrainiert und unvorbereitet, zahlen Trader aufgrund erziehungsbedingter Verhaltensprobleme teuer in den Markt ein. Bei manchen lösen erratischen Markt-Phasen und hoher Volatilität das eigene Fehlverhalten aus. Bei anderen sind es Seitwärtsphasen, oder unklare Situationen, die sie stressen. Im kleinen Kreis werden Ihre individuellen Auslöser im ersten Schritt klar herausgestellt und bewusst gemacht.

Der Fokus dieses Workshops liegt darin Dir bewusst zu machen, wie Du Dich mental und Dein System weiterentwickeln kannst.

Zusätzlich zu dem Trading Simulator I  Workshop, werden Techniken gelehrt, die punktgenau persönliche Blockaden lösen.

In diesem Seminar lernst Du individuell auf Dich abgestimmte professionellen Methoden und Techniken zu beherrschen, um gelassen und zuversichtlich zu bleiben.

Du lernst Dein System durchzuhandeln, stressrobust zu werden und in schwierigen Phasen souverän zu reagieren.

Wissenschaftlich gesprochen: Im Gehirn werden Blockaden und Ängste dauerhaft gelöscht. Du verlernst das Misslingen und lernst das Gelingen!

„No more guru-hopping!“ Verinnerliche das Prinzip des Gewinnens.

Professionelles Stressmanagement – Resilienter werden, Leistungsfähig bleiben

Identifizieren Sie Ihre Stressauslöser und lernen Sie bessere Stressbewältigungsmuster. Lernen Sie Anspannung und Entspannung für sich sinnvoll zu nutzen und mehr Energie zu bekommen. Teilnehmer lernen praxisgeprüfte Stressmanagement- und Mentaltechniken, die Sie dazu befähigen Stress abzubauen und ihre Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Lernen Sie durch neuro-assoziatives Konditionieren, wie Sie Stresssituationen künftig meistern werden.

Im Ergebnis bauen Sie Stress ab und gewinnen neue Energie.

Lernen Sie die Techniken und Methoden, die sie schneller, stärker und reaktionsschneller machen als die Konkurrenz.

Zielgruppe: Führungskräfte, Spitzensportler, Piloten,

Selbstmanagement – Souverän Entscheidungen treffen

Teilnehmer lernen in diesem Seminar, wie sie Vertrauen in die eigene Entscheidung finden. Sie lernen eine Methode, wie sie für sich selbst Situationen abwägen. Kursteilnehmer lernen mit Risiken und Rückschlägen souverän umzugehen. Stagnierende Prozesse und Prokrastination bekommen sie in den Griff. Teilnehmer gewinnen mehr und mehr Sicherheit bei ihren Entscheidungen. Sie erkennen eingefahrene Verhaltensmuster und trainieren neue, bessere Alternativen.

 

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte, Projekt Mitarbeiter und -leiter, Selbständige, Start-Up Unternehmer.

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 max. 20 Teilnehmer

 

Systematik:

Die Führungskraft als Change Agent (Change Mangement I)

Wer lernen möchte, wie man Veränderungsprozesse in Unternehmen nachhaltig und erfolgreich umsetzt, ist gut beraten die Change Prozesse gründlich vorzubereiten und sich die Qualitäten eines Change Manager anzueignen. Die Transformation der Arbeitswelt verlangt von Führungskräften und Mitarbeitern umzudenken und ihre Erwartungshaltung und ihr Verhalten zu ändern. Teilnehmer lernen die Einflussfaktoren erfolgreichen Change Managements kennen, Gruppen zu identifizieren und Widerstand in treibende Kräfte umzuwandeln. Nach diesem Seminar sind Herausforderungen in Veränderungsprojekten beherrschbar und sie gewinnen Akzeptanz bei den Mitarbeitern.

Warum sollte ich mich jetzt anmelden?

a) Sie verstehen die Psychologie von Veränderungen.

b) Sie sind in der Lage die Notwendigkeit der Veränderungen überzeugend zu verankern.

c) Sie sind in der Lage auf die Befindlichkeiten der Beteiligten zu reagieren.

d) Sie haben die Fähigkeit Vertauen für die Veränderung zu vermitteln.

e) Sie erleichtern die Führung und erhöhen die Erfolgswahrscheinlichkeit.

 

Zielgruppe:

Projektleiter, Führungskräfte die Veränderungsprozesse leiten. Involvierte Stabs- und Assistenzfunktionen aus Wirtschaft und Verwaltung.

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 – maximal 8 Teilnehmer

 

Systematik:

 

 

Aufbau Toolset (Change Management II)

Teilnehmer dieses Seminars lernen Änderungsblockaden zu identifizieren mit Veränderungen souverän umzugehen und Lösungswege gemeinsam zu erarbeiten. Insbesondere Führungskräfte und Change Manager erlernen praxiserprobte Tools, die sie in aktuellen Projekten direkt anwenden können. Teilnehmer lernen Blockaden bei den Mitarbeitern zu erkennen und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

 

Mit einer Vielzahl von Methoden und Instrumenten, die Sie in diesem Seminar lernen, sind Sie in der Lage auch schwierige Situationen und komplexe Projekte kompetent zu managen.

 

Die Inhalte des Change Management I Seminars werden anhand verschiedener Fallstudien und -beispielen vertieft und bearbeitet.

In diesem Seminar lernen Sie Techniken, die Sie in allen Phasen des Change Management Prozesses begleiten.

 

Zielgruppe:

Projektmitarbeiter und -leiter, SCRUM und KANBAN Teilnehmer, HR Professionals, Unternehmer, Berater

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 max 12 Teilnehmer.

 

Systematik: