Gesprächstechniken

Lerninhalte:

Wann ist Gesprächsführung erfolgreich? Welches Handwerkszeug brauche ich?

Erfahren Sie Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung.

Non Verbale Aspekte: Körpersprache, Stimme und Prosodie.

Techniken und Strategien erfolgreicher Gesprächsführung.

Führung: Konstruktive und partnerschaftliche Gespräche.

Sicherer Einsatz von Lob und Kritik.

Individuell mit verschieden „tickenden“ Menschen kommunizieren.

 

Zielgruppe:

Personal- und Fachverantwortliche aller Hierarchieebenen, Start-Up Unternehmer, Ein- und Verkäufer

 

Teilnehmerzahl:

min 4 – max 20

 

Systematik:

Erkenne die Lüge – Methodisch die Wahrheit erkennen

Die Lüge zu entlarven ist einfacher als man denkt. Auch, wenn wir meinen, wir könnten Lügen gut erkennen, wir können es nicht besonders. Zumindest nicht ohne Übungen.

Warum soll das wichtig sein, Lügen zu erkennen? Menschen erzählen täglich viele kleine Lügen. Aber macht es Sinn zu wissen, ob der Lieferant wirklich pünktlich liefert, der Gebrauchtwagen wirklich unfallfrei ist, oder der Ehepartner treu ist, oder Geschäftspartner einen nicht übers Ohr zieht?

Teilnehmer lernen die anhand der Emotionsmuster von Paul Ekman, welche kultur- und rassenübergreifende Grundmuster existieren. Dabei wird dargestellt wie das Zusammenspiel von Mimik, Gestik und Augenbewegungen dem Gegenüber verraten, ob der Verkäufer übertreibt, der Politiker lügt, der Ehepartner eine Notlüge vorträgt oder der Pokerspieler blufft. Durch spezielle Übungen werden Sie Ihre individuelle Beobachtungsgabe sensibilisieren. Teilnehmer lernen die Zeichen, wie Mimik, Stimmlage, Sprachmuster und Microbewegungen genauer zu lesen und verbessern deutlich (!) Ihre (untrainierte 50%) Trefferquote und erkennen die Wahrheit oder die Lüge.

 

Die Ansätze stammen aus dem Profiling und können auf alle wichtigen Bereiche übertragen werden.

Einstieg in die neue Führungsrolle oder -ebene

Kursteilnehmer erlernen ein neues Rollenverständnis. Teilnehmer lernen sich im Spannungsfeld der Interessen von Chefs und Mitarbeitern zu behaupten. Teilnehmer entwickeln und stärken ihre Führungskompetenz und lernen wirkungsvolle Methoden kennen und anwenden. Ergebnis dieses Seminars ist eine Standortanalyse. Welche Kompetenzen sind bereits vorhanden und an welcher Stelle kann man noch Potentiale realisieren.

Teilnehmern wird ein erster Einblick in die systemische Teamentwicklung gegeben.

 

Zielgruppe:

Menschen, die erstmals eine Führungsposition bekleiden, oder solche die eine neue Herausforderung übernehmen.

 

Teilnehmeranzahl:

mind. 6 max. 12 Teilnehmer.

 

Systematik:

Change Management I Agilität

Agile Managementmethoden erfordern einen modernen Führungsstil. Es gilt die Veränderungsintelligenz aller Mitarbeiter zu nutzen, will man in einem dynamischen Umfeld bestehen. Dieses Seminar adressiert die Herausforderungen auf mehreren Ebenen. Mittleres Management und Mitarbeiter stehen vor unterschiedlichen Herausforderungen bei Change Projekten. Deshalb werden in diesem Workshop sowohl Themen auf der Ebene des Middle Managements, als auch auf der Mitarbeiterebene adressiert.

Führungskräfte erhalten Methoden ihre innere Haltung für agile Organisationsmethoden zu öffnen und Verantwortung abzugeben. Mitarbeitern werden unterstützt ihre erweiterte Entscheidungsverantwortung anzunehmen. In Kombination erhöht sich die Aussicht Veränderungsprojekte erfolgreich umzusetzen.

Sie erlernen in der Praxis bewährte Methoden und Interventionen und sind in der Lage sie situationsgerecht einzusetzen.

Sie erfahren, wo sie im Vorfeld ansetzen können, damit Veränderungen gelingen.

 

Zielgruppe:

Unternehmer, Projektleiter und -mitarbeiter, Unternehmen, die die Digitalisierung problemlos vorantreiben wollen.

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 – maximal 12 Teilnehmer.

 

Systematik:

 

Selbstmanagement – Souverän Entscheidungen treffen

Teilnehmer lernen in diesem Seminar, wie sie Vertrauen in die eigene Entscheidung finden. Sie lernen eine Methode, wie sie für sich selbst Situationen abwägen. Kursteilnehmer lernen mit Risiken und Rückschlägen souverän umzugehen. Stagnierende Prozesse und Procrastination bekommen sie in den Griff. Teilnehmer gewinnen mehr und mehr Sicherheit bei ihren Entscheidungen. Sie erkennen eingefahrene Verhaltensmuster und trainieren neue bessere Alternativen.

 

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte, Projekt Mitarbeiter und -leiter, Selbständige, Start-Up Unternehmer.

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 max. 20 Teilnehmer

 

Systematik:

Handelssystem-Entwicklung (Statistische Trading Tools, Design of Elements)

Bevor Sie ungeprüft ein System eines Experten nachhandeln, lernen Sie in diesem Seminar die, für Sie, wichtigsten Kennzahlen zu identifizieren und definieren Ihre Ziel-Anforderungen. Auch gute Systeme müssen zu Ihrer Persönlichkeit und Ihrer Lebenssituation passen! Zielen Sie eher auf eine hohe Trefferquote oder eine hohe Rendite? Können Sie als diskretionärer Händler nach 7+ Nicht-Gewinnern, weiterhin sachlich korrekt die nächste Order absetzen? Teilnehmer lernen ein Handelssystem zu entwickeln mit den statistischen Indikatoren, die auf Ihre Persönlichkeit abgestimmt ist.

 

Zielgruppe:

Trader, aktive Investoren und Anleger, Menschen, die Ihr Vermögen selber managen wollen, die ihre eigenes System statistisch testen und verbessern wollen und an Ihr Persönlichkeitsprofil adaptieren wollen.

 

Teilnehmerzahl:

min. 4  max 12.

 

Systematik:

Verlust-Angst überwinden! No more Tilts!

Verlust-Ängste sind die stärksten Emotionen, die Sie bei finanziellen Entscheidungen in den Griff bekommen müssen. Auch Gier ist Ausdruck von Angst. Nutzen Sie die Erkenntnisse der modernen Behavioral Finance und Neuro-Ökonomie für sich. Teilnehmer profitieren nachhaltig von diesem Seminar, indem sie ihr Durchhaltevermögen verbessern und ihre Angst in den Griff bekommen. State-of-the-Art-Methoden werden Sie zukünftig in die Lage versetzen angstfrei zu handeln.

Teilnehmer lernen:

 

 

Zielgruppe:

Trader, Portfolio Manager, aktive Anleger, Fach- und Führungskräfte, professionelle Poker Player, die in stressigen Situationen besser reagieren wollen. .

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 max. 12 Teilnehmer

 

Systematik:

 

Investment-Psychologie

Teilnehmer lernen in diesem Seminar die tieferliegenden Motive wieder bewusst war, die bisher davon abgehalten haben erfolgreich Ihren Plan durchzuhandeln. Als Ergebnis lernen Kursteilnehmer sehr wirkungsvolls Techniken, wie sie auch in einem schwierigen Umfeld Erfolg haben. Wir erarbeiten im kleinen Rahmen SMARTe Ziele und räumen innere Blockaden aus dem Weg. Dazu erhalten Sie eine Standortanalyse Ihrer inneren Blockaden und zeichnen gangbare Lösungswege auf.

Wir identifizieren und lösen hier innere Konflikte und erarbeiten zusammen einen Massnamenplan, der Sie in die finanzielle Freiheit leitet.

Erfolgreiche Konfliktbewältigung in Veränderungsprojekten

Neue Methoden in Veränderungsprojekten scheitern nicht an der Technik, sondern an menschlichem Verhalten.

Nicht das WAS wird geändert, sondern das WIE. Effektives Konflikt-Management erkennt Spannungen schon in einem frühen Stadium und geht offen mit ihnen um. Lernen Sie Spannungen im Unternehmen proaktiv aufzulösen und lernen Sie wirkungsvolle Techniken. Lernen Sie die unterschiedlichen Konfliktarten und trainieren Sie erprobte Muster der Konfliktlösung. Neben der Analyse der eigenen Reaktionsmuster wird ein Leitfaden für die Konflikt-Analyse erarbeitet. Zielführend  lernen Sie wie Sie im Geschäftsalltag reibungslos kommunizieren.

Nach diesem Seminar können Sie Konflikte souverän schlichten und für alle beteiligten tragfähige Lösungen schaffen.

 

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte, Projektleiter und -mitarbeiter, Unternehmer

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 max 20 Teilnehmer

 

Systematik:

Selbstbeeinflussung und der Weg in die Aufwärtsspirale

Over-Confidence, schlechtes Risiko-Management und Dispositionseffekt sind Faktoren, die Ihre Bankroll, Ihr Vermögen und Ihre finanzielle Zukunft stark beeinflussen. Auf dem Weg zum Ziel müssen Sie viele Dinge – wie negative äußere Beeinflussungen, Stolz, Selbstsucht, Gier und Angst – überwinden, um langfristig Erfolg zu haben.

Zusätzlich zu den Techniken der Selbstmanipulation lernen Sie empirisch gestützte Methoden kennen, wie Sie eventuell gegebene globale und spezifische Selbstsabotage identifizieren und nachhaltig überwinden, damit diese in ihr Selbst übergehen können.

Dieses Seminar hilft Ihnen in die Aufwärtsspirale einzusteigen, die Handbremse zu lösen und durch dieses zielgenaue Trainingsformat Ihre Leistung wieder auf den Punkt abliefern zu können. Sie lernen Ihre Emotionen fest in den Griff zu bekommen.

 

Zielgruppe:

Portfolio Manager, aktive Anleger, Poker Professionals, Trader und StartUp-Unternehmer

 

Teilnehmerzahl:

min. 4 max 20 Teilnehmer

 

Systematik: